Verhandlungen mit Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern oder anderen Gesprächspartnern sind gekennzeichnet durch unterschiedliche Interessen und den damit verbundenen Sichtweisen.

Die verschiedenen Positionen der Verhandlungspartner spiegeln sich in der Art und Weise der Kommunikation und im Verhalten der Verhandlungspartner wieder. Vielfach treten Blockaden auf und führen damit zu Positionskämpfen. Es entstehen zähe, zeitintensive Gesprächsverläufe, ohne eine erkennbare Ziel- und Ergebnisorientierung.
In diesem Seminar lernen Sie die Prinzipien des Verhandelns nach dem Harvard-Konzept kennen. Das Harvard-Konzept ist ein Leitfaden für erfolgreiches Verhandeln – geeignet für Praktiker aller Berufsgruppen und in allen Lebenslagen anwendbar.

Vor dem Hintergrund dieses vielfach bewährten Erfolgskonzeptes reflektieren Sie ihren persönlichen Verhandlungsstil und optimieren ihre Verhandlungsstrategien durch konstruktive Denkweisen und Einstellungen. Ziel dieses Verhandlungskonzeptes ist ein fairer Interessenausgleich und das Herbeiführen tragfähiger Beschlüsse durch gelungene Kooperationen.

Seminarinhalt:

  • Prinzipien des Harvard-Konzeptes
  • Probleme, Personen, Sache, Beziehung
  • Interessen analysieren versus um Positionen kämpfen
  • Verhandlungsoptionen und Wahlmöglichkeiten entwickeln
  • Objektive Entscheidungskriterien verwenden
  • Umgang mit unfairen Verhaltensweisen
  • Emotionale Stabilität und Unabhängigkeit
  • Kommunikationsstile erkennen und konstruktiv reagieren

Seminarleiter: Dr. Heinz Köster, Dr. Claudia Kruse
Seminardauer: 2 Tage
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Termine:
16.06. – 17.06.2021
11.11. – 12.11.2021

Investition:
980,- € (zzgl.19% MwSt, Übernachtungs- & Tagungskosten)
Ort:
Region Niederrhein/Düsseldorf
Zeiten:
Beginn an allen Seminartagen um 9:00, Ende am 2. Tag um ca. 16:00